#1

Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 18.03.2021 16:21
von Gregor | 270 Beiträge | 431 Punkte

Für diejenigen, die die Tour de Ruhr einmal selbst fahren wollen, hier ein Vorschlag, wie man fahren kann.
Durch Anklicken der Links gelangt man auf Google Maps.

Nicht berücksichtigt sind dabei die Unterkünfte. Ich bin die Tour ja schon einige Male gefahren. Am ersten Tag habe ich in Waltrop übernachtet (mangels Haus Döttelbeck). Ab der zweiten Nacht habe ich dann in Westerholt im Hotel gewohnt und bin von dort aus gefahren. Das hat immer sehr gut funktioniert.

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Tag 4

Zum Haus Friedag

Tag 5 Teil 1

Tag 5 Teil 2

Tag 6


Es lässt sich leider nicht immer die korrekte Reihenfolge einhalten.
Die Tankstelle Hotte Niemeyers nehme ich auf dem Weg von Henrichenburg nach Westerholt mit. Diese am sechsten Tag anzufahren, ist einfach kaum möglich, weil die Tour am letzten Tag ohnehin schon sehr lang ist. Das Schlemmerstübchen liegt auch auf der Strecke nach Westerholt. Dieses am ersten Tag anzufahren, ergibt auch keinen Sinn. Folge 3 und Folge 4 fahre ich an einem Tag, von Schloss Berge wieder nach Westerholt.
Am vierten Tag fahre ich dann von Westerholt aus nach Dülmen zu Haus Friedag.
Der fünfte Tag lässt sich sehr gut fahren. Mit dem Unterschied, dass ich nicht in Gelsenkirchen losfahre, sondern in Westerholt. Das kommt ja in der fünften Folge auch nicht mehr vor.

Am fünften Tag könnte man theoretisch im Hotel Loemühle übernachten, das habe ich aber bisher noch nicht gemacht. Am sechsten Tag fahre ich dann von Dinslaken aus mit der Bahn nach Hause.



zuletzt bearbeitet 18.03.2021 21:15 | nach oben springen

#2

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 18.03.2021 21:54
von duplo99 | 304 Beiträge | 469 Punkte

Hallo Gregor ... absolut krass, was Du da zusammengetragen hast!
Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie viel Arbeit das Generieren von solchen
Routen bei Maps ist. Ständig versucht das Programm eine andere Richtung
zu nehmen, wenn man zu viel "Strecke" zwischen 2 Klicks hat.
Ganz herzlichen Dank lieber Gregor für diese tolle Übersicht. Ich bin einfach
nur begeistert !!!!!

Eine bescheidene Frage noch: Ich habe ein separates Fahrradnavi ... ist handlicher
und unempfindlicher als mein Smartphone und der Akku hält viel länger. Allerdings
läuft das natürlich nicht über Maps, sondern über Openstreetmap. Hast Du die Routen
evtl. auch als GPX oder KML File? Oder weißt Du vielleicht, wie bzw. ob man die aus Maps
erstellen kann?


Eines Tages kracht et und dann war de Marmelade für de Katz!


zuletzt bearbeitet 18.03.2021 21:54 | nach oben springen

#3

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 18.03.2021 22:01
von Gregor | 270 Beiträge | 431 Punkte

Da muss ich passen.
Ich nutze zum Navigieren ein Samsung Galaxy S8 mit Komoot. Das funktioniert sehr gut.
Die Google-Touren kann man zwar ans Handy senden, dabei macht Google dann aber wieder die kürzeste Strecke draus, die manuellen Änderungen sind dann weg.
Allerdings hat sich die App in den Bildschirm eingebrannt. Jetzt nutze ich dieses S8 nur noch zum Navigieren. Es hat aber den Vorteil, dass es wasserdicht ist.


zuletzt bearbeitet 18.03.2021 22:02 | nach oben springen

#4

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 22.03.2021 15:38
von ullemulle | 1.307 Beiträge | 1492 Punkte

Gregor das ist richtig klasse! Ich habe mal alles notiert und wer weiß, vielleicht schaffe ich es mit meinem ebike ja auch mal in den Pott zu kommen. Die meiste Zeit geht sicher ohne, da alles recht eben ist. Das war sicher viel Arbeit, ganz lieben Dank!


lass mich doch in Ruh mit deinem dösigen Zettel...
nach oben springen

#5

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 03.06.2021 18:21
von Gregor | 270 Beiträge | 431 Punkte

Heute war schon der letzte Tag meiner diesjährigen Tour de Ruhr.
Ich habe mir heute mal die Mühe gemacht, den Weg der Stratmanns in Folge sechs nachzufahren. Bitte seht mir nach, dass die die Kaiser-Wilhelm-Straße in der falschen Richtung entlanggefahren bin.

Wer es sich einmal ansehen möchte:
https://www.komoot.de/tour/383513875?sha...LYg7hqS&ref=wtd

Ich bin allerdings von Westerholt losgefahren, weil ich nicht im Hotel Loemühle übernachtet habe. Die ersten neun Kilometer muss man sich dann wegdenken.

Ines und Harald hatten einen noch weitern Weg, die sind ja erst noch vom Campingplatz gekommen.



zuletzt bearbeitet 03.06.2021 18:22 | nach oben springen

#6

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 04.06.2021 20:34
von duplo99 | 304 Beiträge | 469 Punkte

Vielen Dank für die schöne Map Gregor.
Ich kenne ja ab Kirchhellen alles wie meine Westentasche und freue mich
daher sehr, dass Du gerade dieses Teilstück hochgeladen hast.
Das Wetter hat ja 1a mitgespielt auf deiner diesjährigen Tour. Erst ab heute
fängst es wieder an zu regnen.
Letztes WE war es mächtig voll in Götterswickerham. Hast Du davon auch
etwas gemerkt?


Eines Tages kracht et und dann war de Marmelade für de Katz!
nach oben springen

#7

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 04.06.2021 23:24
von Gregor | 270 Beiträge | 431 Punkte

Nein, ich habe nur bemerkt, dass das Restaurant Zur Arche geöffnet hatte. Die haben normalerweise donnerstags Rugetag. Ich war ganz verwundert, dass geöffnet war. Vielleicht, weil Feiertag war.


nach oben springen

#8

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 05.06.2021 00:15
von Gregor | 270 Beiträge | 431 Punkte

Hier schon einmal die Tour vom ersten Tag:

https://www.komoot.de/tour/378655447?sha...T4g9dF3&ref=wtd

Am Samstag, den 29. Mai bin ich mit dem Zug nach Dortmund gefahren.
IMG_20210529_072153.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210529_072352.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210529_074452.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Vom Hauptbahnhof als erstes in die Hansastraße, das ist aber auf der Tour nicht zu finden.
IMG_20210529_093346.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die Tour startet am Dortmunder Hauptbahnhof.
IMG_20210529_092821.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Von dort aus zur Kanzlerstraße, wo Ines wohnt.
IMG_20210529_101055.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_20210529_101101.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Auf dem Weg zum Treffpunkt komme ich am Parkplatz vorbei, wo Martina und Wölfchen abends waren.
IMG_20210529_101809.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Und am Hüttenkieker.
IMG_20210529_102215.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Hier fahren Harald und Ines die Nortkirchenstraße entlang, vorbei am Hoesch-Gasometer.
IMG_20210529_104354.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_20210529_104459.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Weiter zur Wohnung der Stratmanns in der Krainer Straße 35 in Dortmund.
IMG_20210529_113544.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_20210529_113607.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Auf zum Treffpunkt an der Westfalenburg.
IMG_20210529_114037.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Es geht weiter über die Burgholzstraße.
IMG_20210529_114325.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Ist der Herd auch ausgeschaltet?
IMG_20210529_114517.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Mist! Kalle hat vergessen, die Tageskilometer einszustellen. Das ist in der Osterfeldstraße.
IMG_20210529_114814.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Da vorn, da arbeitet Wolf-Rüdiger.
IMG_20210529_114919.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Es geht noch ein Stück durch Dortmund bis zum Dortmund-Ems-Kanal und ein Stück am Kanal entlang.
Die Rolltreppe ist noch immer nicht fertig.
IMG_20210529_121320.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Ein Picknick passt nicht in den Zeitplan.
IMG_20210529_121440.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Und noch ein Stück weiter am Kanal entlang bis Lünen.
IMG_20210529_121451.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Durch Lünen bis zum Kraftwerk.
IMG_20210529_125827.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Vom Kraftwerk durch Waltrop zum Hebewerk. Dort ist jetzt die neue Brücke fertiggestellt. Sie ist aber nicht mehr so schön, wie die alte. Das schöne blaue Gitter ist nicht mehr da, und das Geländer ist viel zu hoch.
IMG_20210529_152852.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_20210529_153123.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Das Café Kprtmann war noch geschlossen.
IMG_20210529_153702.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Das alte Hebewerk, unter dem die Gruppe hindurchfährt.
IMG_20210529_162007.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Männer verdienen mehr als Frauen. Das ist richtig.
IMG_20210529_163511.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Hier im Pott, da kann man so schön wohnen.
IMG_20210529_163717.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Das Haus Döttelbeck existiert nicht mehr.
IMG_20210529_162528.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Von dort aus bin ich dann wieder nach Waltrop in mein Hotel gefahren.Insgesamt waren es ca. 68 Kilometer an diesem Tag. Allerdings hatte ich noch sechs Kilometer von zu Hause bis zum Bahnhof.
Am ersten Tag war es noch ziemlich kalt, besonders morgens. Das Wetter wurde aber im Lauf des Tages besser.



zuletzt bearbeitet 05.06.2021 00:16 | nach oben springen

#9

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 05.06.2021 00:30
von Gregor | 270 Beiträge | 431 Punkte

Ich werde, wenn Bedarf ist, in den nächsten Tagen einige Bilder einstellen. Ich habe aber hier die Tour schon einmal komplett eingefügt. Da könnt Ihr sehen, wo ich langgefahren bin.
Der Tag 4 ist keine Rundreise, da fahre ich nur zum Haus Friedag, das ziemlich außerhalb liegt und sich nirgends richtig einbinden lässt.
Genauere Beschreibungen folgen.

Tag 1:

Tag 1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

https://www.komoot.de/tour/378655447?sha...T4g9dF3&ref=wtd


Tag 2:

Tag 2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

https://www.komoot.de/tour/380166854?sha...O1zHXaV&ref=wtd


Tag 3:

Tag 3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

https://www.komoot.de/tour/380887282?sha...oks6L01&ref=wtd


Tag 4:

Tag 4.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

https://www.komoot.de/tour/381738631?sha...6yTK3gG&ref=wtd


Tag 5:

Tag 5.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

https://www.komoot.de/tour/382562651?sha...JB2Zek7&ref=wtd


Tag 6:

Tag 6.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

https://www.komoot.de/tour/383513875?sha...LYg7hqS&ref=wtd



zuletzt bearbeitet 05.06.2021 00:32 | nach oben springen

#10

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 05.06.2021 00:40
von Gregor | 270 Beiträge | 431 Punkte

Jörg, für Dich dürfte ja auch der Tag fünf sehr interessant sein. Das ist eigentlich auch die schönste Strecke. Da kommt ja noch mehr vor, was Dir bekannt sein dürfte.

Diesmal bin ich einen Tag früher zurückgefahren. Das Wetter war ja auch nicht so toll. Aber letztes Jahr bin ich noch zum Tetraeder gefahren, das war auch eine sehr schöne Tour. Bisher habe ich die Reservetage, wie ich sie nenne, bei schönem Wetter immer für eine zusätzliche Tour in Richtung Bottrop genutzt.

https://www.komoot.de/tour/191866665?sha...HGjzlAo&ref=wtd


nach oben springen

#11

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 05.06.2021 17:58
von duplo99 | 304 Beiträge | 469 Punkte

Das stimmt Gregor ...
Aber ich finde den gesamten oberen Beitrag mit allen Maps
und Bildern einfach sensationell!!!!
Ganz lieben Dank für die viele Mühe!


Eines Tages kracht et und dann war de Marmelade für de Katz!
nach oben springen

#12

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 06.06.2021 23:03
von Gregor | 270 Beiträge | 431 Punkte

Hier der Tag 2 meiner Tour:

Tourdaten auf Komoot ansehen

Tag 2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Los geht es in Waltrop, wo ich im Hotel übernachtet habe. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, erst zum Haus Döttelbeck zu fahren. Hauptsächlich, weil es nicht mehr existiert, sonst hätte ich das wohl gemacht.

Ich bin also gleich in den Löringhof gefahren

Hier kommen Harald und Ines aus dem Wald gefahren:

IMG_20210530_104642-1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Hier verliert Harald die Zeltstangen:

IMG_20210530_104710.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210530_105019.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Hier holt Ines die Stratmanns ein:

IMG_20210530_105130.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Hier radeln Harald und Kalle nebeneinander:

IMG_20210530_112049.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Auf dieser Brücke singen Ines und Harald, später fahren die Stratmanns darüber:

IMG_20210530_105818.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Hier kommt der Schweizer entgegen. Man kann jetzt wieder ganz gut die alte Straßenführung erkennen. Es ist gut möglich, dass die Leitplanke noch original ist.

IMG_20210530_110224.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Vom Löringhof geht es noch einmal am Hebewerk vorbei, durch die Straße Im Depot, wo ich runter zum Kanal fahre, genau an der Stelle, an der unsere Freunde einen Tag vorher im Depot aufgetaucht sind, wo auf Lisbeth gewartet wurde.

IMG_20210530_114251.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Am Kanal entlang weiter, dann über den Kanal undüber Straßen nach Recklinghausen.

IMG_20210530_115749.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210530_121625.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


In Recklinghausen auf der Castroper Straße 187 war fürher die Tankstelle Hotte Niemeyers zu finden. Heute ist dort ein Getränkeparadies.

IMG_20210530_123033.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210530_123128.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



Nach kurzer Zeit über die Straße kommt man zu Allee des Wandels. Es handelt sich hierbei um eine ehemalige Bahntrasse der Zechenbahn, die heute zum Radweg ausgebaut wurde. Zur Radfahren ist das sehr schön, auch wenn es mir lieber wäre, dort führe noch die Zechenbahn.

IMG_20210530_130827.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Diese Imbissbude ist leider auch verlassen:

IMG_20210530_125037.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Man kommt dann an der Feldstraße raus, am ehemaligen Schlemmerstübchen, heute La Sofra.

IMG_20210530_131950.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210530_132116.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



Vom Schlemmerstübchen fahre ich weiter zum Feldweg.

IMG_20210530_133657.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210530_133437.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Und der Ebbelicher Weg:

IMG_20210530_134412.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Weiter zu der Stelle, wo Ines und Harald auf die Westerholter Straße einbiegen, wo die Motorradrowdies auftauchen und es zur Verfolgungsjagd kommt.

IMG_20210530_135126.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Die Verfolgungsjagt findet auf der Westerholter Straße statt.

IMG_20210530_135152.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210530_135350.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Hier stürzt Harald schließlich:

IMG_20210530_135836.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Weiter zum Eiscafé:

IMG_20210530_141845.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210530_145019.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Nach dem Eis in den Schloßpark.

IMG_20210530_150216.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Die Stelle, wo Martina den Ball aus dem Wasser holen will, ist heute zugewachsen. Das Schild ist auch nicht mehr vorhanden, wenn es dort jemals gestanden hat.

IMG_20210530_150326.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Vom Schloßpark aus fahre ich einen kleinen Umweg nach Westerholt, ich will ja schließlich aus der richtigen Richtung kommen. Außerdem ist der Weg dorthin sehr schön.

IMG_20210530_152019.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Der rückwärtige Eingang von Westerholt:

IMG_20210530_174500.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Die Sonnenuhr:

IMG_20210530_174702.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Das Ziel, das Hotel zur Börse:

IMG_20210530_183455.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Mein Hotel:

IMG_20210530_153346.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Der Weg ist nicht besonders weit. Es war noch früh, als ich im Hotel ankam. Deshalb bin ich an diesem Tag noch kurz nach Marl zum Hotel Loemühle gefahren. Das gehört nicht unbedingt zur Tour, ich erwähne es aber, weil es auf der Komoot-Tour aufgezeichnet ist.



zuletzt bearbeitet 06.06.2021 23:08 | nach oben springen

#13

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 06.06.2021 23:42
von Gregor | 270 Beiträge | 431 Punkte

Tag 3 meiner Tour:

Tag 3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Tourdaten auf Komoot ansehen


Am dritten Tag habe ich die Touren der dritten und der vierten Folge zusammengefasst. Das lohnt sich sonst nicht. Bis nach Herne ist es nicht weit, und niemals ist ein Fest in der Sternstraße, auf dem ich den ganzen Tag bleiben würde. Also fahre ich gleich die Tour aus der vierten Folge hinterher.
Alle jetzt folgenden Touren beginnen für mich immer in Westerholt, weil ich dieses Hotel bis zum Ende meiner Tour nicht mehr verlasse. Das Sporteck existiert ja nicht mehr, in der Sternstraße 35 würde man mich sicher auch nicht schlafen lassen.

Los geht es also in Westerholt.
Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, morgens immer ein Bild von der Börse zu machen. Da kann man ein wenig sehen, wie das Wetter ist. Außerdem ist das Gebäude einfach (noch) schön.

IMG_20210531_100739.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Durch den Schloßpark von Schloß Herten geht es durch den Wald zur Ewaldstraße.

IMG_20210531_102730.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_102548.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


IMG_20210531_104044.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_104125.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210531_104100.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_104114.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Der Ewaldsee. Die Stelle, in der Ines und Martina ins Wasser gesprungen sind, ist nur noch schwer zu erreichen. Der Weg führt etwas weiter vom See entfernt um den See.

IMG_20210531_105403.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Der Ewaldsee von der anderen Seite. Dort ist ein Metallsteg.

IMG_20210531_110037.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Die Kohleberge sind nicht mehr da. Auch die Straße erkennt man kaum wieder, aber es ist die Straße, auf der die fünf nach Herne gehfahren sind.

IMG_20210531_112144.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Der Westhafen, wo Lisbeth plötzlich bremst und Harald von den Ratten erzählt:

IMG_20210531_114706.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Die Sternstraße in Herne mit dem Haus Nummer 35, wo Tante Änne und Onkel Jakob wohnen.

IMG_20210531_115639.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_115647.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210531_115755.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_115812.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Der Zoo in Gelsenkirchen:

IMG_20210531_121814.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Hier muss früher einmal die Parallelstraße mit der Brücke über die Bahngleise langgeführt haben, wo Lisbeth gestürzt ist:

IMG_20210531_122719.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Stan Libuda sein Laden:

IMG_20210531_123948.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Die Glückaufkampfarena ist leider immer noch geschlossen.

IMG_20210531_124100.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


In der Walzerstraße fragt Kalle nach Klärchen Thünnissen.

IMG_20210531_124827.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Der ehemalige Güterbahnhof liegt auf dem Weg zum neuen Kasten. Das Gelände war lange Zeit ziemlich zugewachsen. Jetzt ist es wieder frei, aber mit Zaun drumherum. Vom Güterbahnhof ist nichts mehr zu sehen.

IMG_20210531_125130.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_130015.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Der neue Kasten, wo dat Luder nach der Scheidung dann hin ist. Kurt-Schumacher-Straße 55.

IMG_20210531_130423.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Von dort aus zurück über die Berliner Brücke bis zur Hochkampstraße. Auf der Ecke befindet sich eine Fahrschule, in der früher einmal das Sporteck war.

IMG_20210531_132100.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_132119.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Über Hochkampstraße und Alfred-Zingler-Straße geht es zurücj auf die Uechtingstraße, dann auf die Adenauerallee. Unsere Gruppe ist allerdings in Gegenrichtung zum Schloss Berge gefahren.

IMG_20210531_134447.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_134453.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Die Emil-Zimmermann-Allee an der Ritterstraße mit Blick auf die Kreuzung Cranger Straße. Kommt in der vierten Folge als erstes, nachdem man in Herne weggefahren ist. Aber dort zuerst hinzufahren, wäre so kreuz und quer gewesen, dass ich das nicht mache.

IMG_20210531_135349.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_135450.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Wie der Jakob die Jugend versteht, und was der noch alles versteht. Hör doch auf.
Hier war früher noch ein Feld und der Blick frei auf die Autobahn.

IMG_20210531_135458.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Radfahrer dürfen jetzt selbständig die Straße überqueren.

IMG_20210531_140005.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Schloss Berge. Leider war es an dem Tag, als ich da war, immer noch geschlossen.

IMG_20210531_140355.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_140420.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Das Schild ist noch da, wurde aber sicher mal erneuert.

IMG_20210531_140656.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Das waren dann auch schon die Stationen der dritten und vierten Folge. Damit das nicht so langweilig ist, habe ich die Tour etwas erweitert.
In den letzten Jahren habe ich in Schloss Berge eine Flasche Wasser getrunken, aber das ging ja diesmal nicht.
Stattdessen habe ich mir in dieser schönen Verkaufshalle (da wo ich herkomme, kennt man diesen Begriff gar nicht) dann ein Getränk gekauft.

IMG_20210531_142231.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Weiter auf teilweise sehr schönen Wegen nach Gladbeck.

IMG_20210531_143347.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_143744.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Hier wollte ich mir das Haus einmal ansehen, wo 1988 das Gladbecker Geiseldrama begonnen hat. Die Tage dieses Hauses scheinen aber gezählt zu sein.

IMG_20210531_150523.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_150930.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Auf schönen Wegen ging es dann zurück nach Westerholt.

IMG_20210531_152743.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_152752.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


IMG_20210531_160855.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_161138.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210531_162507.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



zuletzt bearbeitet 06.06.2021 23:46 | nach oben springen

#14

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 07.06.2021 00:06
von Gregor | 270 Beiträge | 431 Punkte

Tag 4 meiner Tour de Ruhr:

Tag 4.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Tourdaten auf Komoot ansehen



Am vierten Tag wurde es langsam warm. Das Wetter war in den Tagen davor auch schon ganz schön, und wenigstens hat es nicht geregnet, aber es war doch noch unangenehm kalt. Ab Dienstag wurde das dann zum Glück besser.
Der vierte Tag ist so eine Art Sondertag. Da fahre ich nach Welte, zum Haus Friedag. Das liegt so weit abseits, dass man es in keine Tour einbauen kann. Schon gar nicht am ersten Tag zwischen Dortmund-Ems-Kanal und Kraftwerk. Also nehme ich mir dafür einen eigenen Tag. Es sind auch so 91 Kilometer, die da zu fahren sind. Grund genug für einen Tagesausflug.

Schönes Wetter am Dienstag morgen über dem Gasthof Zur Börse.

IMG_20210601_095606.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Auf teilweise doch sehr schönen Wegen geht es zunächst nach Haltern am See. Das ist noch im Kreis Recklinghausen. Danach verlässt man das Ruhrgebiet. Es gibt auch gar nicht viel dazu zu sagen, nur Bilder von den Eindrücken der Tour.

IMG_20210601_105312.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_110021.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_110514.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210601_111724.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_111814.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_112832.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



Hier die Bundesstraße 474, wo 1980 die Baustelle war. Die Baustelle ist fertig, und es gibt dort jetzt einen Radweg. Das zeichnet das Ruhrgebiet wirklich aus. Es gibt auf allen Wegen, die ich fahre, nur sehr wenig Straßen ohne Radweg.

IMG_20210601_122814.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_123104.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210601_123227.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_123455.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Jetzt gibt es eine neue Baustelle.

IMG_20210601_123830.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_123926.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Die Bushaltestelle heißt immer noch Friedag und erinnert noch an das Haus Friedag.

IMG_20210601_124506.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


IMG_20210601_124706.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_124805.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Vom Haus Friedag geht es noch einmal dreieinhalb Kilometer weiter Richtung Lette, bis man zu der Stelle kommt, wo die Gruppe sich getrennt hat, wo der Schweizer so rumgeschrieen hat. Das Wäldchen auf der rechten Seite existiert nicht mehr. Lette kommt immer näher.

IMG_20210601_130256.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_130638.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Den ganzen Weg wieder zurück. Das macht aber nichts, weil es dort wirklich schön ist.

IMG_20210601_135852.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Auf einer Bank habe ich eine Rast eingelegt.

IMG_20210601_140500.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Einen ganz kleinen Schlenker habe ich dann noch gemacht, wieder an der Loemühle vorbei. Auch dort war noch nicht geöffnet. Kuchen haben die auch nur noch am Wochenende.

IMG_20210601_160219.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_160158.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Auf dem Rückweg noch schnell im Testzentrum vorbei. Leider.

IMG_20210601_163932.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_164013.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Und zurück in Westerholt.

IMG_20210601_165558.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_165847.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210601_171327.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



zuletzt bearbeitet 07.06.2021 00:09 | nach oben springen

#15

RE: Tour de Ruhr zum selbstfahren

in Die Tour mal komplett 07.06.2021 12:09
von Gregor | 270 Beiträge | 431 Punkte

Tag 5 meiner Tour de Ruhr:

Tag 5.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Tour auf Komoot ansehen

Der fünfte Tag ist einer der schönsten Tage der Radtour, wenn nicht sogar der schönste Tag. Deshalb habe ich da auch imer ganz besonders gerne gutes Wetter. Dieser Tag ist von der Strecke her auch sehr authentisch, es lässt sich alles in der Reihenfolge abfahren, in der die Drehorte auch in der Folge 5 vorkommen. Außerdem ist die Gegend sehr schön. Auch hier mache ich mir wieder nicht die Mühe, erst noch zum Sporteck zu fahren, sondern fahre direkt von Westerholt los. Die fünfte Folge beginnt ja auch direkt in der Fußgängerzone in Gladbeck, ohne dass noch ein Frühstück eingeblendet wird.


Das Wetter über Westerholt ist sonnig und warm.

IMG_20210602_091114.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Der Weg von Westerholt nach Gladbeck ist sehr schön. Die Straße, über die ich hier fahre, von der aus man einen schönen Blick auf die malerische Landschaft hat, heißt Claesdelle.

IMG_20210602_094218.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_094247.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210602_094515.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_094950.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Die Fußgängerzone in Gladbeck, wo die Folge beginnt und jeder seiner Wege geht.

IMG_20210602_100256.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_100257.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



Hier findet Martina das T-Shirt.

IMG_20210602_095927_1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Hier kommt Kalle aus dem Blumenkörbchen und geht weiter ins Reisebüro.

IMG_20210602_095839.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_100112.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Von der Fußgängerzone aus bin ich zum Jammerkrug gefahren. Ich habe keine Ahnung, ob das die Kneipe sein kann. Von den Fenstern her würde ich sagen, dass sie es nicht ist.

IMG_20210602_100841.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


In Gladbeck gibt es sogar noch ein Hallenbad.

IMG_20210602_101049.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Weiter Richtung Traumlandpark. Auf der Arenbergstraße befindet sich das Tor 2 der Ineos Phenol, wo Harald behauptete, das wäre der Traumlandpark. Allerdings fahren unsere fünf Radler in entgegengesetzter Richtung.

IMG_20210602_102639.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Hier noch ein Bild von der Ineos Phenol, ein Stückchen weiter.

IMG_20210602_102922.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Schöne Gegend auf dem Weg zum Traumlandpark.

IMG_20210602_104035.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Hier war früher der Eingang zum Traumlandpark. Als ich da war, war der Parkplatz leer, kein Parkbetrieb. Schon im Wald war es gespenstisch still, dort hört man normalerweise die begeisterten Schreie der Parkbesucher aus Schloss Beck und dem Traumlandpark.

IMG_20210602_104627.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Der Park hatte noch geschlossen.

IMG_20210602_105002.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Wer die Tour auf Komoot studiert, wird feststellen, dass ich nicht immer die kürzesten Wege gefahren bin. Manchmal muss man auch die schönsten Wege nehmen.

IMG_20210602_112027.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Prsoper Haniel. Auch dieses Bergwerk ist seit 2018 leider geschlossen.

IMG_20210602_112743.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Von dort aus ist es nicht mehr weit zum Bauernhof Ewald Steinmann. Hier die Straßen um den Bauernhof und ein kurzer Blick auf den Hof.

IMG_20210602_113339.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_113449.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210602_113619.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_113741.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Über die Dinslakener Straße geht es weiter zum Hohen Wardweg, wo Lisbeth gerne den Müll bis zur Straße bringen wollte. Auch eine sehr schöne Gegend. Kurz vor der Wilhelmstraße befindet sich die Pipeline.

IMG_20210602_114814.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_114941.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210602_115105.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_115425.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210602_120006.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Nach Überquerung der Wilhelmstraße kommt man zur Grillhütte Wurzelfurth. Sie ist etwas zugewachsen, existiert aber noch.

IMG_20210602_120211.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_120234.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Harald fährt Bier und Coka holen. Der Weg dorthin ist wieder traumhaft schön. Ich fahre allerdings einen Umweg, der direkte Weg über die Wilhelmstraße wäre wohl nicht so schön.

IMG_20210602_121339.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Das Gasthaus Landwehr, wo Haralds Sattel entwendet wurde, ist heute leider geschlossen. Das Haus steht aber noch. Auch der Parkplatz gegenüber ist noch da.

IMG_20210602_122341.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_122418.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210602_122507.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_122516.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Vom Gasthaus Landwehr fährt man wieder durch die wunderschöne Landschaft, zeitweise am Wesel-Datteln-Kanal entlang, bis zum Campingplatz Schillingsrott, wo Ines und Harald sich verabschieden und eine wunderbare Nacht im Wohnwagen verbringen, wo Harald alles hat, was er braucht.
Mittlerweile existiert das Tor nicht mehr, das im letzten Jahr noch da war.

IMG_20210602_124522.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_124834.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_124839.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210602_130341.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_130312.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_130318.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Die Stratmanns haben jetzt noch den Weg zur Loemühle vor sich, den ich natürlich auch gefahren bin. Wenige Kilometer hinter dem Campingplatz, in Gahlen, gibt es dann auch noch ein echtes Schlemmerstübchen, das seinen Namen auch verdient.

IMG_20210602_131021.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Weiter durch Dorsten und Marl bis zur Loemühle.

IMG_20210602_142503.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_142853.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_150949.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Das Hotel Loemühle.

IMG_20210602_152722.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_152724.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210602_152727.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_152957.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Ich habe nicht in der Loemühle übernachtet, sondern bin wieder in mein Hotel nach Westerholt gefahren.

IMG_20210602_163209.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_163508.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) IMG_20210602_163626.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Hier war meine Überlegung, ob ich meine Tour nicht umändern und tatsächlich in der Loemühle übernachten soll. Vielleicht mache ich das auch eines Tages mal. Ich müsste dann aber mit vollem Gepäck die schöne Tour am fünften Tag fahren und wäre ein Stück unflexibler, falls mal ein Regentag dazwischen kommt und ich lieber einen Tag Pause machen möchte. Es wäre wirklich eine Option. Am sechsten Tag müsste ich dann wieder mit vollem Gepäck fahren, könnte dann aber wirklich von Dinslaken aus nach Hause fahren.



zuletzt bearbeitet 07.06.2021 12:13 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: nobbi23
Forum Statistiken
Das Forum hat 287 Themen und 2383 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor